Der FCR ist zurück in der Spur.

 

Im sonntäglichen Heimspiel gegen den FC Diessenhofen 2 gewannen die Männer von Signer/Höhener verdient mit 5 zu 1. Der Sieg geht absolut in Ordnung, das Resultat ist aber sicher zu hoch ausgefallen. Um zurück in Erfolgsspur zu kommen, waren mal wieder Ramsener Tugenden gefragt. Einsatz, Laufbereitschaft und eine intakte Mannschaftsleistung. Genau diese Punkte konnte der FCR am Sonntag abrufen. Es war sicher nicht der Fussballleckerbissen schlechthin, aber das war auch nicht gefragt. Es war von Anfang an ein leidenschaftliches Spiel von beiden Seiten mit knackigen Zweikämpfen und zum Teil ansehnlichem Fussball. Der FCR war sehr darum bemüht um Spielkontrolle und setzte dies mehrheitlich auch um. Nach knapp 20. Spielminuten setzte Päddi Spaar den in die tiefe laufende Lars Wasem schön ein, welcher zur Führung für das Heimteam abschloss. Die kalte Dusche gab es aber gut eine Viertelstunde später. Nach einem Fehler im Spielaufbau kombinierte sich der Gast schön durch die Reihen des FCR und schloss den Angriff zum 1 zu 1 ab. Das Heimteam reagierte aber mit Vehemenz. Keine 5 Minuten später lag der Ball im Tor der Gäste. Die Entstehung durch den Treffer von Jonas Küng war sicherlich glücklich (abgefälschter Ball) aber es zeigte auch den Wille das Tor zu erzielen. Kurz vor dem Tee erhöhte Philipp Hug nach schöner Vorarbeit von Robin Dreyer sehenswert per trockenen Abschluss auf 3 zu 1.

Nach dem Tee war man weiterhin im Spielkontrolle bemüht, wusste man doch über die Stärken des Gegners im Angriff. Die Abwehrreihe des FCR hatte aber das Spiel mehrheitlich im Griff und gestand dem Gegner fast keine Abschlüsse zu. Es war nun ein Fussballspiel auf beschaulichem Niveau, welches die Zuschauer auf dem Härdli zu sehen bekamen. Die Angriffe der Heimmannschaft wurden nicht mehr so konsequent und zielstrebig vorgetragen, Chancen auf weitere Tore waren aber durchaus im Bereich des Möglichen. Der FCR blieb aber weiterhin spielbestimmend und konnte gut 10 Minuten vor Spielende den Deckel auf die Partie machen. Nach einem feinen Zuspiel von Robin Dreyer liess sich Joel Bohle nicht zweimal bitten und erzielte mit einem Flachschuss das 4 zu 1 und somit sein Premiere Tor im Dress des Fanionteams. In der 90. Spielminute machte sich Philipp Hug noch zum Doppeltorschützen, als er einen Fehler in der Hintermannschaft der Gäste zum 5 zu 1 ausnutzte.

 

 

Fazit:

Wichtig für die Moral und die kommenden schweren Partien. Der FCR findet nach zwei Niederlagen zurück in die Erfolgsspur. Ausschlaggebend an diesem Herbstsonntag waren ganz klar die Tugenden Kampf, Laufbereitschaft und die absolut intakte Mannschaftsleistung. Wichtig war es auch für die Stürmer Wasem und Hug, welche sich wieder in die Torschützenliste eintragen konnten. Es gilt nun in der kommenden Trainingswoche die Moral und auch Lehren aus dieser Partie mitzunehmen um auch am kommenden Samstag im Auswärtsspiel gegen den FC Räterschen erfolgreich zu sein. Anspielzeit ist am Samstag um 18.00 Uhr auf dem Sportplatz Niderwis in Räterschen.



FC Ramsen 1 - FC Diessenhofen 2     5:1 

 

Tore:
19.min 1.0  Lars Wasem 1:0
34.min 1:1  Kunz 
40.min 2:1 Jonas  Küng
46.min 3:1 Philipp Hug
84.min 4:1 Joel Bohle
90.min 5:1 Philipp Huig


Bericht : Marcel Gnädinger , Foto : Eric Stolz



gallery1 gallery1 gallery1 gallery1 gallery1 gallery1
gallery1 gallery1 gallery1 gallery1 gallery1 gallery1
gallery1 gallery1 gallery1 gallery1   

 

 

 


 

 

  

  

Mehr als ein Fussballverein

sn

  

  

FC Ramsen