Der FC Ramsen gewinnt das Duell der beiden FCR mit 1 zu 0.

 

Bei sommerlichen Temperaturen und einem harten Geläuf entwickelte sich, vor allem im ersten Durchgang, eine sehenswerte Partie. Der FC Ramsen drückte von Anfang an aufs Tempo und konnte sich so, vor allem herausgespielt über die Seiten, gute Torchancen erarbeiten. Der finale und erfolgreiche Abschluss blieb Ihnen aber verwehrt. Es war ein umkämpftes und verbissenes Spiel. Jederzeit fair, aber doch mit etlichen harten und knackigen Zweikämpfen. Das Heimteam erwischte einen wirklich guten Auftritt im ersten Durchgang und verdient sich dann auch die Führung. Lars Wasem zeichnet sich für den Führungstreffer verantwortlich als er frei vor dem Torhüter die Nerven behielt und verwertete. Den Vorwurf welche man den Gastgebern machen konnte ist, dass nicht ein zweites Tor herausgespielt werden konnte. Die Gäste waren aber keineswegs Chancenlos, auch sie kamen durchaus in mögliche Abschlusspositionen.

 

Nach dem Tee konnte das Niveau nicht mehr mit dem ersten Durchgang mithalten. Der FC Ramsen war nicht mehr die so engagierte Mannschaft und konnte die sich bietenden Räume in der Offensive nicht gewünscht nutzen. Es schlichen sich wieder die unnötigen Abspielfehler in das Spiel ein. Die Gäste waren jetzt fast einen Tick besser und hatten in der zweiten Halbzeit zwei sehenswerte Höhepunkte. Zuerst zischte ein Ball am Tor von Sascha Schneider vorbei, der Schuss sehenswert per Seitfallrückzieher angesetzt. Und die zweite Möglichkeit war ein Freistoss an den Aussenpfosten, bei welchem Sascha Schneider aber dran gewesen wäre. Das Heimteam konnte der Partie den Deckel nicht draufsetzen, da er bei den Konterchancen einfach zu ungenau und überhastet agierte. Nichtsdestotrotz feierte man am Schluss und über die gesamte Partie gesehen, einen verdienten Heimsieg.

 

Fazit:

Der FCR zeigte, den zahlreichen Zuschauern auf dem Härdli, eine vor allem in der ersten Halbzeit gute Partie. Diesen Niveau gilt es nun auch mal über die gesamten 90 Spielminuten abzurufen. Es darf aber festgestellt werden, dass der FC Ramsen nach dem Hänger Mitte der Meisterschaftsphase sich wieder gefunden hat. Dies zeigt sich zu einem an der hervorragenden Defensive (erst 18 Gegentor) und zu anderem auch dass wieder vermehrt spielerische Akzente gesetzt werden. Diesen Schwung gilt es nun in letzten zwei Spiele noch mitzunehmen. Nächster Gegner des FCR ist am kommenden Sonntag um 14.15 Uhr auswärts der FC Wiesendangen 2. Für etliche Spieler des Fanionteams gilt es aber schon morgen ernst, wenn die Senioren sowie die A Junioren des FCR beim Cupfinal in Schaffhausen im Einsatz stehen. Hopp Ramse!!

 

FC Ramsen 1- FC Räterschen 1 1:0 (1:0)

 

28. Min.: 1:0 Lars Wasem

Bericht: Marcel Gnädinger / Foto : Eric Stolz

 

 

gallery1 gallery1 gallery1 gallery1 gallery1 gallery1
gallery1 gallery1 gallery1 gallery1 gallery1 gallery1
gallery1 gallery1     

 

 

 

 


 

 

  

  

Mehr als ein Fussballverein

sn

  

  

FC Ramsen