Ramsen konnte sich im Elfmeterschiessen gegen den höherklassigen FC Volketswil durchsetzen. 


Die dezimierte ramsner Mannschaft startete verhalten in diese Partie, da man den Gegner noch nicht kannte und nicht gleich ins offene Messer laufen wollte. Im verlaufe des Spiels,  sah man, dass der FCR durchaus mithalten und seinerseits die ersten Akzente im Angriff setzen konnte. Die Heimelf hatte aber in der ersten Halbzeit die klareren Chancen und nutzte in der 27. Minute eine ihrer Möglichkeiten zum 1:0. Dem Gegner wurde zuviel Platz gewährt und dieser bedankte sich mit der Führung. Die Härdlielf liess sich nicht aus dem Konzept bringen und spielte mutig weiter. 

Nach dem Seitenwechsel änderte sich nicht viel am Spielverlauf. Beide Mannschaften spielten munter nach vorne ohne die Defensiven zu vernachlässigen, welche auf beiden Seiten einen guten Job machten. In der 71. Minute kam der FCR zu einem Eckball, der zum 1:1 führte. Brütsch war auf der Strafraumgrenze bereit für den Abpraller und drosch den Ball in die rechte, untere Ecke. Dem Torhüter blieb nur das Nachsehen. Nun strebte der Gast die Führung an, doch die meisten Angriffe wurden kurz vor dem gegnerischen Strafraum abgefangen. Fünf Minuten vor Schluss war es noch einmal das Heimteam, welches die Entscheidung vor dem regulären Ende herbeiführen wollte, doch es blieb bis zum Schlusspfiff beim 1:1. Es folgte das Elfmeterschiessen, worin sich der FCR mit 4:2 durchsetzte.   


Aufstellung FC Ramsen : Sven Pohl. Alexander Leu (ab 62.Jan Uehlinger) , Andreas Gnädinger , Nicolas Schneider, Martin Ruh, Robin Dreyer , Patrick Spaar , Kevin Brütsch , Renato Höhener (ab 57.Flavio Herren)  , Lars Wasem , Thomas Gnädinger (ab 79.Jonas Küng) 

Tore
27.min 1:0
71.min 1:1 Kevin Brütsch

Penaltyschiessen
1-0 
1-1 Kevin Brütsch
1-1 (Schuss über das Tor)
1-2 Patrick Spaar
2-2
2-3 Andreas Gnädinger
2-3 (Pohl hält)
2-4 Jan Uehlinger

 

 

 


 

 

  

  

Mehr als ein Fussballverein

sn

  

  

FC Ramsen