Erst pfui, dann hui.

 

Der FCR bezwang am Ende deutlich die zweite Mannschaft des FC Elikon Marthalen mit 4 zu 0. Was der FCR seinen Zuschauern beim Doppelheimspiel in der ersten Halbzeit bot, grenzt fast eine Arbeitsverweigerung. Kein Passspiel, keine aggressives Pressing, kein rein gar nichts. Man durfte froh sein und musste sich einmal bei Sven Gnädinger bedanken, dass  man mit 0 zu 0 in die Pause ging. Die Pausenansprache von Trainer Signer zeigte aber ihre Wirkung.

Denn nach dem Tee war eine ganz andere Mannschaft auf dem Platz wie vor dem Seitenwechsel. Die oben beschriebenen Elemente sowie die Tugenden, welche die Basis zum Fussball sind, wurden deutlich konsequenter und zielstrebiger ausgeführt und vorgetragen. Und so waren die ersten 10 Minuten nach der Pause die Entscheidung in dieser Partie. Der Dosenöffner war Jonas Küng, welcher mittels herrlichem Weitschusstor seine Farben in Führung brachte. Kurz darauf reagierte Gabriel Wunderli im Elfmeterraum am schnellsten und erhöhte mit der Fussspitze auf 2 zu 0. Und wiederum nur ein paar Minuten später sicherte Luca Willi, der nach seiner Einwechslung viel Schwung und Ideen auf das Spielfeld brachte, den Sieg mit dem 3 zu 0. Der FCR nahm nun wieder ein wenig den Fuss vom Gaspedal und spielte das Spiel routiniert runter. In der 68. Spielminute erhöhte der gut aufgelegte Sebi Lettner alleine vor dem Torhüter auf 4 zu 0.

 

 

Fazit:

Zwei Gesichter vom FCR. Die zweite Hälfte war in Punkte Einstellung, Einsatz, Leidenschaft absolut OK, die erste Hälfte überhaupt nicht. Es gilt in den kommenden Wochen, diese Berg- und Talfahrt während eines Spiels zu stoppen. Den der FCR macht sich mit unnötigen Eigenfehlern im Spielaufbau und Passspiel das Leben unnötig schwer. Trotzdem darf der FCR, trotz grossem Verletzungspech und vielen Abwesenden, positiv in die nähere Zukunft schauen. Die nächste Aufgabe für das Fanionteam in Stadion Langriet nach Nauhausen. Anspiel ist am kommenden Samstag um 16.00 Uhr.

 

FC Ramsen 1  -  FC Ellikon Marthalen 2     4:0 (0:0)
47.min 1:0 Jonas Küng
48.min 2:0 Gabriel Wunderli
55.min 3:0 Luca Willi
68.min 4:0 Michael Lettner

 

 

 

 


 

 

  

  

Mehr als ein Fussballverein

sn

  

  

FC Ramsen