reminis

 

 

Berichtsperiode Frühjahr 

Vor 75 Jahren (1938)

Ramsen nahm nicht an der Kantonalen Meisterschaft teil. Grund: Es fehlte an Spielern...

Vor 50 Jahren (1963)

Höhepunkt der Frühjahrsspiele bildete die Freundschaftspartie gegen das Fanionteam des FC Schaffhausen. Die Hauptstädter, denen der Wiederaufstieg in die Nationalllig A geglückt war, gewannen mit 6:1 standesgemäss, aber die Ramser, verstärkt mit zwei FCS-Spielern, wehrten sich prächtig. Nach dem Spiel trafen sich alle im Restaurant „Sonne", wobei der Musikverein mit einem Ständchen aufwartete.

Vor 25 Jahren (1988)

Dem FC Ramsen (3.Lga) verlief der Start in die Frühjahrsrunde alles andere als optimal. Erst im vierten Spiel gelang gegen SVS der erste Sieg, Rolf Hugentobler wird sich sicherlich an das 3:2 gegen Neunkirch erinnern, schoss er doch alle drei Treffer! Die Ramser waren je länger desto mehr vom Abstiegsgespenst bedroht, besonders, als die Partie gegen das mitgefährdete Amicitia Neuhausen verloen ging... Erst im letzten Spiel gelang den Ramsern in Rümlang ein 2:0-Sieg. Natürlich wurde der Nicht-Abschied gebührend gefeiert...

Vor 10 Jahren (2003)

Ramsen entging dem Abstieg nur knapp, erst in der zweitletzten Runde konnte der Klassenerhalt gesichert werden. – Pikantes vom FC Thayngen und vom FC Feuerthalen. Den Thayngern, eigentlich abgestiegen, wurden am grünen Tisch drei Punkte gutgeschrieben, somit war nun Feuerthalen auf einem Abstiegsplatz. Nun entschied der Zürcher Fussballverband, dass sowohl Feuerthalen als auch Thayngen nicht absteigen mussten.

 

mehr Reminiszenzen...

 

 

 


 

 

  

  

Mehr als ein Fussballverein

sn

  

  

FC Ramsen