Saison 1998/99 4. Liga 1. Rang (von 10) 18 Spiele 48 Punkte

 

Trainer Urs Höhener und sein Team hatten sich vorgenommen, wie letzte Saison an der Spitze mitzumischen. Und da die Ramser gleich viele Punkte ergattern konnten, standen sie von Anfang weg an der Tabellenspitze. Zuerst mussten sie diese mit dem schärfsten Rivalen, dem FC Feuerthalen, teilen. Gegen diese Mannschaft kamen sie nicht über ein 0:0 hinweg, aber da die andern acht Spiele gewonnen werden konnten, durften sie als „Herbstmeister“ die Winterpause in Angriff nehmen. Wichtig war im ersten Rückrundenspiel der Sieg in Beringen. Der Vorsprung auf die Konkurrenz, die stark nachgelassen hatte, betrug jetzt bereits neun Zähler! Deshalb konnte der FCR das erneute 0:0-Remis gegen Feuerthalen gut verschmerzen, der Vorsprung war ja immer noch gross. Zeitweise wurden die Gegner deklassiert. So musste Büsingen eine Heimschlappe von 1:8 entgegen nehmen, wobei Michael Brütsch in der ersten Halbzeit einen Hattrick erzielte.

 

1997 hoehenersMit Spannung wurde in der 15. Runde die Partie gegen Diessenhofen erwartet. Sollten die Ramser dieses Spiel gewinnen, war ihnen der Aufstieg in die 3. Liga nicht mehr zu nehmen. Und wirklich, mit dem 3:1-Erfolg war die Promotion perfekt. Kein Wunder, dass dieses Ergebnis tüchtig gefeiert wurde. Am Ende der Saison war es der Mannschaft gelungen, keine Niederlage hinnehmen zu müssen und neben drei Unentschieden gleich 15 Siege erzielen zu können. Zudem hatte die Abwehr ganze acht Gegentreffer zugelassen und der Angriff pro Partie durchschnittlich dreimal zugeschlagen. Torschützenkönig in dieser Saison war übrigens Daniel Schmid mit beachtlichen 14 Treffern! In seinem zweiten Jahr als Trainer hatte Urs Höhener schon einen grossen Erfolg erreicht.

 

 

 


 

 

  

  

Mehr als ein Fussballverein

sn

  

  

FC Ramsen