Saison 1972/73 4. Liga 9. Rang (von 10) 18 Spiele 7 Punkte
  9 Forfait-Niederlagen aus

der Vorrunde

 
Saison 1973/74 4. Liga 6. Rang (von 10) 18 Spiele 16 Punkte

 

Schon im Frühjahr 1973 fiel auf, dass die Ramser meistens konditionell mithalten konnten und es manchmal am Glück fehlte, dass nicht mehr Punkte eingeheimst wurden. Allerdings ging die Partie gegen die „Fohlenelf“ des FC Schaffhausen total daneben (0:8), und auch gegen Flurlingen wurden acht Treffer eingesteckt (3:8).

 

Für die nächste Saison wurde eine Verbesserung angestrebt. Die Ramser schlugen sich tapfer. Aber da sie dazwischen immer wieder Niederlagen einstecken mussten, reichte es nicht zu einem vorderen Rang. Im Spätherbst gab Trainer Weber seinen Rücktritt bekannt, Nachfolger wurde der Schaffhauser Eugen Haueter. Höhepunkt der Saison war sicher der Rückrundenmatch gegen Leader Lohn auf dem „Wasen“, der 2:2 endete. Unvergesslich das Bombentor von Willi Werner, der von der Mittellinie aus zu einem Solo startete und mit einem Prachtschuss den Ausgleich herstellte.

 

 

 


 

 

  

  

Mehr als ein Fussballverein

sn

  

  

FC Ramsen