Saison 1974/75 4. Liga 3. Rang (von 9) 16 Spiele 22 Punkte
Saison 1975/76 4. Liga 6. Rang (von 9)

16 Spiele 14 Punkte

 

Die Saison 1974/1975 brachte schöne Erfolge für den FCR - im Herbst 5 Siege en suite - aber die beiden Konkurrenten Lohn (das dann in die 3. Liga aufstieg) und Diessenhofen 2 waren etwas stärker. Mitentscheidend waren der schlechte Meisterschaftsstart und die beiden Niederlagen gegen Lohn. Diese fehlenden 7 Punkte hätten für den Gruppenmeistertitel gereicht.

 

Voller Elan wurde in die nächste Saison gestartet. Es waren diverse auswärtige Spieler - vor allem vom FC Schaffhausen - dem Verein beigetreten. Allerdings musste der Vereinswechsel der Stützen Joachim Ruh und Markus Brütsch zur Kenntnis genommen werden. Erstmals nahm wieder eine 2. Mannschaft an der Meisterschaft teil. Diese verlor allerdings sämtliche Spiele!

 

Auch dem Fanionteam lief es nicht recht, und nach einer missglückten Herbstsaison wurde in der Winterpause der Vertrag mit Trainer Haueter aufgelöst. Torwart Kurt Pletscher übernahm in der Folge das Traineramt, und die Rückrunde fiel passabel aus. Die Ramser traten hier als „Spielverderber“ auf, da sie Ellikon/Marthalen ein Remis abtrotzten. Bei diesem Spiel stieg Senior Hans Brütsch (46-jährig) nochmals in die Hosen! Genau dieser Punkt fehlte den Weinländern zum Gruppenmeister. Ende der Saison musste man sich von Kurt Pletscher trennen, denn alle auswärtigen Spieler verliessen den FCR (!). So auch Pletscher, der als Nicht-Autofahrer keine Möglichkeit sah, Ramsen zu erreichen. In der Folge vertraute der Verein auf Spieler aus Ramsen und Umgebung, und dies hat sich bis heute bewährt.

 

 

 


 

 

  

  

Mehr als ein Fussballverein

sn

  

  

FC Ramsen