Last-Minute Niederlage am heimischen Härdli
Featured

Last-Minute Niederlage am heimischen Härdli

Ramsen 1 verliert auch sein viertes 3. Liga Match gegen FC Wiesendangen 2 mit 1:2

Nach 2 klaren Auswärtsniederlagen und jeweils schnellen Rückständen fokussierten sich die Herren aus Ramsen während ihrer Trainingseinheiten auf einen konsequenten und soliden Spielaufbau. Mit hoher Motivation und einer gewissen Wut im Bauch ging man am Donnerstagabend, 22. September 2022 um 20.00 Uhr ins Spiel gegen den FC Wiesendangen 2.

Gleich zu Beginn starteten beide Mannschaften mit schnellen Schlagabtauschen. Effektiv wurden die Aussen eingesetzt und der Weg in den 16-Meter Raum gesucht. Vorerst blockten die Verteidigungslinien diese Vorstösse noch ab, ehe in der 20. Minute der FC Ramsen seine erste Grosschance nutzte.
Mit einem erfolgreichen Ballgewinn in der Defensive (Sätteli-Neidhart-Schneider- Bohle) wurde Yves Bohle im Zentrum gesucht. Dieser schleppte das Leder ein paar wenige Meter und steckte 20 Meter vor dem Kasten der Wiesendangener auf Sebastian Lettner durch. Sebi Lettner nahm sich gekonnt das Spielgerät mit in den Lauf und versorgte mit dem zweiten Kontakt das Runde im Eckigen.
In diesem Moment merkte man, wie dem Fanionteam samt dem Staf und den heimischen Zuschauern eine gewisse Last von den Schultern wich.
Bis zur Halbzeit blühte der FCR weiter auf und traute sich auch den Gegner früh anzulaufen.
Das Mittelfeld Wäschle-Bohle-Hug-Kupferschmid verschob fachgemäß hinter den Spitzen Lettner-Hasenfratz und liess so wenig Chancen in den ersten 45. Minuten zu.
Erfreulich kam hinzu, dass Sascha Schneider wiederum einen seiner Sonnentage hatte und alle Angriffe mit Glanzparaden entschärfte.

Mit einem 1:0 Vorsprung gingen die Hausherren in den Pausentee, welcher mit Mut-, Motivations- und Kraftsprüchen ausgestattet war. Die Mannschaft war überzeugt, mit dieser Leistung endlich am Tableau der 3. Liga anschreiben zu können.

Die zweite Halbzeit begann ähnlich dem Ende der zweiten Halbzeit. Viel Druck wurde in den vorderen Bereichen ausgeübt, aber die Defensivlinien beider Mannschaften standen solide.
Vor allem Ramsen probierte mit ihrem Topscorer der ewigen Torschützen und aus der Fussballerrente zurückgekehrten Thomas «Thums» Gnädinger die Führung weiter auszubauen.
Obwohl man durch einige Möglichkeiten das 2:0 am Fuss hatte, so wollte im zweiten Durchgang vorerst nichts gelingen. Umso bitterer war folglich, dass in der 65. Minuten der Anschlusstreffer der Gäste durch ein riesiges Wirrwarr im Ramsener 16er gelang.
Doch gab Ramsen nicht nach, drückte nach vorne, kreierte Chancen und die Defensive samt Goali und Aluminium hielten am erste Punkt der Saison 2022/ 23 fest.

Leider folgten dann noch die Schlussminuten.
Erst hatte Ramsen das 2:1 am Fuss und lief sofort im Anschluss in einen Konter. Wiesendangen schaltete schnell um und mit einer Traumflanke auf den Kopf des mitgelaufenen Stürmers wurde dem Fanionteam wortwörtlich ein Schlag ins Gesicht versetzt.
Nach einer letzten Zeigerumdrehung pfiff der Unparteiische das 2. Heimspiel mit einer erneuten 1:2 Niederlage.

Fazit
Kämpferisch, motiviert und lauffreudig trat der FC Ramsen über den Grossteil der Spieldistanz am heimischen Härdli auf. Mit einem schnellen Tor und einem lange aushaltendem zu Null wurde das Ziel Punktesammlung fokussiert. Obwohl mit Mann und Maus verteidigt und alles in die Waagschale geworfen wurde, so reichte es an diesem Abend dennoch nicht.
Summa summarum konnte letzte Quäntchen Leidenschaft nicht abgerufen werden und auch den Einwechselspielern war es nicht möglich, den erforderlichen Punch abzurufen.

Die oben erwähnten positiven Elemente sind nun mitzunehmen und jeder einzelne Spieler wird dazu angehalten seine Leidenschaft, Spielwitz und vor allem den Spass am Fussball weiter anzufeuern.
Nach einer kurzen Pause geht es am 02. Oktober 2022 um 11.30 Uhr in Neftenbach gegen deren 1. Mannschaft weiterhin um das Ziel Punktesammlung.

FC Ramsen 1 - FC Wiesendangen 2 1:2 (1:0)
20. Minute, 1:0 Sebastian Lettner
65. Minute, 1:1
92. Minute, 1:2

Sponsoren

FC Ramsen

Links

Unser Leitsatz

Image