FC Neunkirch 1 : FC Ramsen 1 2:3 (1:0)

Ramsen bleibt dran 

Es war weiss Gott kein gutes Spiel was die beiden Teams zeigten. Ramsen übernahm zwar sofort die Initiative und setzte sich bald in der Platzhälfte des Gegners fest. Es wurden auch einige ordentliche Gelegenheiten geschaffen, allerdings fehlten Konzentration und Präzision. Dann, nach rund 30 Minuten, setzte Neunkirch den ersten Konter und kam auch gleich zur ersten Chance, welche prompt verwertet werden konnte. Die Ramser Abwehr liess sich durch einen weiten Ball überlisten. Höhener konnte zwar erst noch in extremis retten, gegen den Nachschuss war er aber machtlos. Bis zur Pause drängte der FCR auf den Ausgleich. Den oft umständlichen Bemühungen war aber vorerst kein Erfolg beschieden.  

Nach der Pause versuchte man mit Förderer und Dreyer neuen Schwung ins Spiel der Ramser zu bringen. Die Aktionen wurden nun mit etwas mehr Bestimmtheit vorgetragen und man spürte, dass hier noch etwas gehen könnte. In der 58. Minute zog Brütsch mit dem Ball am Fuss von rechts in den gegnerischen Sechzehner und bediente Förderer, welcher zum verdienten Ausgleich eindrückte. Jetzt lief der Ball besser für die Härdli-Truppe. Folgerichtig kam man zu weiteren Chancen. Die grösste vergab Spaar als er aus aussichtsreicher Position lediglich das Lattenkreuz traf. Nach knapp 70 Minuten setzte Spaar Mittelfeldkollege Brütsch auf der rechten Seite ein. Dieser lancierte Th. Gnädinger, welcher im Strafraum nach erfolgreichem Dribbling zu Fall gebracht wurde. M. Gnädinger setzte das Leder auf den Punkt und traf ins obere, rechte Eck – uff! Das Spiel war gedreht und man hatte das Gefühl, dass die Klettgauer nicht mehr reagieren konnten. Vor allem nachdem Förderer zehn Minuten vor Schluss einen Freistoss von links wunderschön versenkte. Neunkirch versuchte in der Folge alles, um das Unmögliche trotzdem noch wahr zu machen, agierte aber zu hektisch und ungestüm. Trotzdem gelang in der 90. Minute nach einem Durcheinander im Ramser Strafraum noch der Anschlusstreffer. In der fünfminütigen Nachspielzeit kam dann doch noch etwas Hektik auf, aber der FCR hielt dicht und kam verdientermassen zum vierten Sieg in Serie. 

Aufstellung FCR: Höhener; Neidhart, Schmid, A. Gnädinger, Schneider; Brütsch, Spaar, M. Gnädinger, Hug, T. Gnädinger, Wasem 

Eingewechselt: Förderer, Dreyer, Signer, Huber 

Kevin Brütsch

Sponsoren

Aktuelles

FF Nordost

Image

FC Ramsen

Image