Pflichtsieg gegen den Vorletzten

Nach dem sonntäglichen Sieg gegen den FC Lohn wollte der FCR am Samstag einen weiteren Dreier einfahren. Dieses Vorhaben setzten die Jungs vom Härdli dann auch mit einem 4:1-Pflichtsieg gegen Anadolu um. Die Tore erzielten Nico Schneider, Thomas Gnädinger und Matchwinner Robin Dreyer, welcher doppelt traf.

 

Bis dato bekundete der FC Ramsen mit den Jungs vom Bosporus keinerlei Probleme, hat man doch die drei Pflichtspiele seit dem Abstieg bravourös gewonnen. Auch dieses Mal machte es den Anschein, die drei Punkte einzufahren, den Ramsen dominierte von Anfang an. Da Fussballspiele aber durch Tore, und nicht etwa durch die Mehrheit an Ballbesitz entschieden werden, hatte man im Lager der Gäste scheinbar vergessen. Angriff um Angriff rollte auf das Tor der Gastgeber, teilweise wurden hochkarätige Chancen fahrlässig ausgelassen, doch ein Tor wollte nicht fallen. Anadolu seinerseits hätte bei einigen Standardsituationen reüssieren können, doch auch Claudio Höhener liess sich nicht bezwingen. So dauerte es bis kurz vor dem Pausenpfiff, ehe Nicolas Schneider zur umjubelten Führungs einschoss.

 

Nach dem Seitenwechsel genau dasselbe Bild; gefälliges Spiel bis zur Strafraumhöhe, danach fehlte es aber an Präzision und der nötigen Kaltblütigkeit vor des Gegners Tor. So durfte man von Glück sprechen, dass Kadir Selvi bei der besten Ausgleichschance der Gastgeber mit seinem Kopfball am reflexschnellen Höhener scheiterte. Dies schien die Gelb-Blauen endlich wachzurütteln, wollte man doch nicht schon wieder mit einer Punkteteilung vom Feld gehen. Ramsen forcierte jetzt wieder die Offensive und konnte die eine oder andere Möglichkeit erspielen, ein zweites Tor blieb aber vorerst verwehrt. In der 74. Minute dann die Erlösung; der Eingewechselte Robin Dreyer verwertete eine Flanke von Thomas Gnädinger per Kopf zum 0:2. Knapp fünf Minuten später dann gar die endgültige Entscheidung; Thomas Gnädinger konnte auf den gegnerischen Schlussmann zustürmen und hatte keine Mühe, diesen zu bezwingen. In der Schlussphase wusste erneut Dreyer eine Antwort auf den zwischenzeitlichen Ehrentreffer der Einheimischen und unterstrich seine gute Leistung mit seinem zweiten persönlichen Treffer an diesem Abend. Wenige Zeigerumdrehungen später folgte dann der Schlusspfiff des guten Schiedsrichters.

 

Fussballwissen aufgefrischt: Wussten Sie, dass ein gewisser Zlatan Ibrahimovic seine ersten Fussballversuche bei Anadolu machte? – Natürlich aber nicht beim in Herblingen ansässigen Viertligisten sondern bei einem gleichnamigen Klub in Schweden.

 

Am nächsten Sonntag, 05. Juni 2011 empfängt der FC Ramsen die spielstarke Mannschaft von Dinamo Schaffhausen. Es bleibt zu hoffen, dass den Spielern auch gegen den Tabellenletzten ein Sieg gelingt und man mit drei weiteren Punkten das neue Klubhaus einweihen kann. Die 1. Mannschaft freut sich auf treue Unterstützung ! 

Anadolu – FC Ramsen 1:4 (0:1)

Tore: ¨
45. 0:1 Nicolas Schneider
74. 0:2 Robin Dreyer
81. 0:3 Thomas Gnädinger
83. 1:3
86. 1:4 Robin Dreyer

Aufstellung: Claudio Höhener; Kevin Brütsch, Christian Signer, Andreas Gnädinger, Nicolas Schneider; Gabriel Wunderli (46. Philipp Hug), Jan Uehlinger (46. Robin Dreyer), Marcel Gnädinger, Alexander Leu (ab 70 min Jan Uehlinger) ; Thomas Gnädinger, Manuel Förderer (70. Gabriel Wunderli, 80. Lukas Wunderli)

Sponsoren

Aktuelles

FF Nordost

Image

FC Ramsen

Image