Remis gegen unangenehme Neunkircher

 

Nach neunzig umkämpften Minuten resultierte ein 1:1 im Spitzenkampf zwischen Neunkirch und Ramsen. Für das Führungstor der Gäste war Philipp Hug kurz vor der Pause besorgt, die Antwort der Klettgauer liess aber nicht lange auf sich warten, denn unmittelbar nach dem Seitenwechsel konnte das Skore mittels Standardsituation ausgeglichen werden.

 

Dass Spiele auf dem holprigen Sportplatz Randenblick umkämpft sind, ist seit jeher bekannt. Auch heuer vermochte der FCR gegen die bissigen Neunkircher nicht gut in die Partie zu starten. Es waren nicht einmal fünf Minuten gespielt, da musste der Unparteiische schon auf den Elfmeterpunkt zeigen. Den fälligen Strafstoss vermochte Moscillo jedoch nicht an Claudio Höhener vorbeizubringen. Jetzt schienen aber auch die Ramser erwacht zu sein und es entwickelte sich ein vom Kampf geprägtes Spitzenspiel, indem Ramsen bis zum Pausentee ein klares Chancenplus erarbeiten konnte. So wurden beispielsweise Chancen durch Thomas Gnädinger und Lars Wasem ausgelassen, während Neunkirch keine nennenswerte Szene mehr verzeichnen konnte. Kurz vor dem Pausentee sollten sich die Anstrengungen der Gelb-Blauen aber dennoch auszahlen; der Kraftakt und die Entschlossenheit von Philipp Hug, der sich gegen zwei Gegner durchsetzten konnte, wurde mit dem Führungstreffer belohnt. Genau mit diesem knappen Ergebnis ging es dann auch zum Pausentee.

 

Zu Anfang des zweiten Umgangs waren die Gäste dann wieder nicht auf der Höhe des Geschehens, was prompt den Ausgleichstreffer zur Folge hatte. Im weiteren Spielverlauf waren dann aber nur noch die Ramser am Drücker, der FCN seinerseits agierte fortan nur noch mit langen Bällen, was meistens einen Ballverlust zur Folge hatte. So wog das Spiel in der letzten halben Stunde einseitig, wollte Ramsen, aus der letzten Saison als Remiskönige bekannt, nicht schon wieder mit einer Punkteteilung vom Feld gehen. Leider konnte man aus den erarbeiteten Chancen jedoch keinen Profit mehr schlagen und so blieb es aus Ramser Sicht bei einem unglücklichen Unentschieden.

 

Trotzdem, der Saisonstart scheint geglückt! Mit sieben Punkten aus drei Spielen steht man auf Rang 2 der 4. Liga Gruppe 12, zudem ist man in beiden Cupwettbewerben noch vertreten. Das nächste Meisterschaftsspiel findet übrigens erst wieder am 25. September gegen den FC Büsingen statt, davor hat man jedoch noch die beiden Cuppartien gegen den Sporting Club Schaffhausen 2 (Schaffhauser Cup) und den FC Zürich-Affoltern (René Faigle Cup) auszutragen.

 

 

FC Neunkirch 1 – FC Ramsen 1 1:1 (0:1)

 

Tore:
43.min  0:1 Philipp Hug 0:1
47.min  1:1

 

FC Ramsen: Claudio Höhener; Patrick Spaar, Christian Signer, Andreas Gnädinger, Michel Neidhart; Gabriel Wunderli (55. Yves Bohle), Kevin Brütsch, Marcel Gnädinger, Philipp Hug; Lars Wasem (75. Robin Dreyer), Thomas Gnädinger

Bemerkungen: 5. Fabio Manfrin mit Nasenverletzung ausgeschieden (gute Besserung!!!), 6. Höhener hält Penalty von Moscillo


Bericht: Manuel Förderer

Sponsoren

Aktuelles

FF Nordost

Image

FC Ramsen

Image