Der Lauf geht weiter. Leider nicht der positive, sondern der der negative. Aber was will man dem FCR an diesem Freitagabend auf dem Sportplatz Dreispitz gross vorwerfen!? Eigentlich nichts. Oder doch. Die Chancenverwertung. Der FCR lieferte sich ein Duell auf Augenhöhe, bestach durch Einsatz, Laufbereitschaft und Wille. Die Gastgeber waren sicher spielerisch und als Einzelspieler besser, aber die FCR Tugenden an diesem Abend ergaben ein Spiel auf Augenhöhe. Natürlich hatte der FCR bei ein oder zwei Versuchen der Gastgeber auch das nötige Glück, aber dieses benötigten auch Sie, als der FCR durch diverse gefährliche Aktionen zu guten bis ausgezeichneten Abschlussmöglichkeiten kam. Es blieb aber somit beim leistungsgerechten 0 zu 0 zur Pause. Nach dem Tee blieb das Spielgeschehen ausgeglichen, mit (teils) Chancen hüben wie drüben. Und dann kamen die fatalen 3 Minuten, welcher der FCR zwar gut wegsteckte, aber sich nicht mehr ganz davon erholte. Der NK Dinamo ging durch einen Sonntagsschuss in Führung und doppelte nur ein paar Zeigerumdrehungen per perfektem Freistosstreffer nach. Zwei Tore, welche zwar sehenswert waren, aber irgendwie auch nicht zwingend. Der FCR liess aber den Kopf nicht hängen und spielte munter weiter und hätte den Anschlusstreffer mehrmals erzielen können. Doch die Grosschancen wurden vertan und so kam es wie es kommen musste, die Gastgeber machten in der 90. und 92. Spielminute auf Konter noch das 3 bzw. 4 zu 0.

 

Fazit:

4 zu 0. Eine klare Sache. Richtig, vom Resultat her. Aber ganz sicher nicht das was auf dem Platz zu sehen war. Klar, die besseren Individualisten hatten die Gastgeber, aber in Sachen Einstellung mit allem was dazugehört, hatte der FCR sich aber auch gar nichts vorzuwerfen. Leider haben die Mannen von Tobi Mülling aktuell das Glück auch nicht auf Ihrer Seite. Sicher muss die Chancenverwertung besser werden, um noch Punkte einfahren zu können. Nächste Gelegenheit ist schon am kommenden Mittwoch um 20.00 Uhr auf dem Sportplatz Grafenstein in Beringen.

 

 

 

NK Dinamo Schaffhausen 1  -  FC Ramsen 1      4:0 (0:0) 

 

 

Bericht: Marcel Gnädinger

 

 

 

 


 

 

  

  

Mehr als ein Fussballverein

sn

  

  

FC Ramsen