Der FCR verliert das Heimspiel am Samstagabend gegen den NK Dinamo Schaffhausen mit 1:2. Eine unnötige Niederlage für das Fanionteam des FCR. Betreut durch Beat Signer/Claudio Höhener war man sich der spielerischen Stärke der Gäste bewusst und somit war klar, dass die Zweikampfführung und eine aufsässige Spielweise das Mittel zum Erfolg waren. Es war nicht das absolute Traumspiel, aber ein Spiel, welches doch hin und her ging, mit Torchancen auf beiden Seiten. Die Gäste waren spielerisch sicher besser, der FCR war aber gut im Spiel und ging nach rund 30. Spielminuten nicht ganz unverdient in Führung. Eine gelungene Kombination, eingeleitet durch Christian Hug, verwerte Nico Dickenmann souverän vor dem Torhüter. Bei einer kniffligen Szene im Elfmeterraum hatte man Glück, dass der Spielleiter nicht auf den Punkte zeigte.

 

Nach dem Tee und änderte sich das Bild, einerseits durch die Wechsel in der Halbzeitpause und andererseits durch das Spiel. Denn der FCR fing sich zwei völlig unnötige Gegentore. Zuerst hatte man durch Sebi Lettner noch die Chance, auf das 2 zu 0 und praktisch im Gegenzug stimmte die Zuteilung nicht und es hiess 1 zu 1. Der FCR hatte aber weiterhin gute Möglichkeiten auf Heim Tore, u.a. wurde Robin Garcia wahrscheinlich nicht korrekt aus dem Abseits zurückgepfiffen. Ebenfalls gab es noch eine strittige Situation im Elfmeterraum, wo auch auf den Punkte für den FCR hätte gezeigt werden müssen. So kam es aber wie leider schon vielmals in dieser Saison, der Gegner machte das siegbringende Tor, mit reichlich Dusel. Der abgefälschte Ball ging noch an den Pfosten und dann ins Tor.

 

Fazit:

Der FCR war bemüht und hätte durchaus die Chancen gehabt, dieses Heimspiel zu gewinnen. Leider fehlte es am nötigen Wettkampfglück. Nichtsdestotrotz gibt es noch 3 Heimspiele in dieser Saison, bei welchen das Ziel sein muss, sich anständig und mit positiven Resultaten aus der Liga zu verabschieden. Nächstes Heimspiel am kommenden Sonntag um 10.00 Uhr gegen den FC Beringen.

 

Bericht: Marcel Gnädinger  / Foto : Eric Stolz 

 

 

FC Ramsen 1 - NK Dinamo SH 1:2 (1:0) 

25 Min. 1:0 Nicolas Dickenmann

52 Min. 1:1

76 Min. 1:2


 


Text : Marcel Gnädinger / Foto : Eric Stolz
 
gallery1 gallery1 gallery1 gallery1 gallery1 gallery1
gallery1 gallery1 gallery1    

 

 

 


 

 

  

  

Frauenfussball Nordost

  

  

FC Ramsen