2:0 Erfolg gegen den FC Büsingen 2

 

Wie schon vor zwei Wochen in Stammheim hatten die Mannen aus dem Hegau auch wieder dieses Wochenende mit künstlichem Untergrund zu kämpfen. Erschwerend kam hinzu, dass der FCR nach zwei Matches bereits mit einigen verletztungsbedingten Ausfällen zu ringen hatte.
Umso erfreulicher ist es, dass einerseits der Neuzugang Pascal Schwyn im Goal seinen Kasten sauber hielt und andererseits Marcel "Old-Capitano" Gnädigner mental und auch am Platz die Mannen um Tobi Mülling unterstützte - Vielen Dank für die geleisteten Glanztaten und Anstrengungen.

 

Das Spiel startete zu Beginn mit einer Druckphase des FC Ramsen, wobei die ersten Minuten auch von einigen Fehlpässen geprägt waren. So geschah es, dass der FC Büsingen 2 in der 10. Minute einen Ball an die Querlatte setzte.
Ein kleiner Schock und ein Wachrütteln fuhr durch die Reihen der Ramsener. Man stellte sich folgenrichtig um, übte viel Druck über die Aussen aus und konnte so in der 15. Minute das erste kleine Erfolgserlebnis feiern. Der Hegau-Joker Gabriel Wunderli, dieses Mal von Beginn an in der Startelf gesetzt, lenkte einen sauber getretenen Freistoss von Jonas Küng per Kopf in den langen Winkel - 1:0 FC Ramsen. Beflügelt durch diesen ersten Erfolg tankte sich anschliessend Sebi Lettner in der 19. Minute am linken Flügel durch und legte den Ball auf Nicolas Dickenmann quer. Dieser umkurvte noch kurz seinen Gegenspieler und versenkte das Runde im Eckigen der Büsinger.
Nach diesem 2:0 Rückstand stellten sich der FC Büsingen auf das Spiel der Fanunion ein und der FCR hatte sich nach einem neuen Lösungskonzept umzusehen. Mit langen Bällen wurde versucht die Büsinger Defensiv zum Bröckeln zu bringen, jedoch fehlte es am letzten Zuspiel oder der Schuss aufs Tor war zu unplatziert.
2:0 stand es somit zum Pausenpfiff und eine Strategie musste mit Trainer Tobi Mülling überlegt werden.


Nach Wiederanpfiff präsentierte sich der FC Ramsen spielverlagernd und spielverwaltend.
Es wurde wieder sehr viel über die Aussen gespielt, wobei die ersten 20 Minuten dieser 2. Halbzeit vom FC Büsingen stark zugestellt wurden. Ab der 70. Minuten verliessen die rote Heimmannschaft aber zunehmend die Kräfte und der FCR bekam die Möglichkeiten das Score zu erhöhen. Sehr zum Bedauern der mitgereisten Fannation des FC Ramsen wurden diese Chancen aber nicht verwertet oder vom Hintermann des FC Büsingen 2 geblockt.
Nach gut 95. Minuten beendete der Unparteiische eine kampfbetonte und torlose zweite Halbzeit und fixierte den 2:0 Sieg des FC Ramsen.

 

Fazit:
Eine starke erste Halbzeit reichte dem FC Ramsen um 3 wichtige Punkte einzufahren und die Tabellenführung einzunehmen. Die Mannen um Tobi Mülling präsentierten sich wie gewohnt kämpferisch, sind aber dazu angehalten die Chancenverwertung und den Spielaufbau in den nächsten Tagen bzw. Wochen zu verbessern.
Einziger Wermutstropfen an diesem Abend ist, dass die Verletzungsmisere weiterging und in Person von Jonas Küng ein weiter Ausfall zu beklagen ist (Bruch des Mittelfussknochens) - Gute Besserung an dieser Stelle.
Nächste Woche Sonntag, 08.09.2019 um 10 Uhr empfängt der FCR den SV Schaffhausen 2 am heimischen Herdli.

 

 

 


 

 

  

  

Frauenfussball Nordost

  

  

FC Ramsen